Von goldenen Tempeln zum Monsunwald

Überblick

1.-5. Tag: Anreise und Isan – der Nordosten Thailands

Unterkunft: ****Chaeroen Thani Princess Hotel (Khon Kaen)

6.-10. Tag: Bangkok und Ayutthaya

Unterkunft: **** Grand China Hotel (Bangkok)

11.-13. Tag: Chiang Mai und Doi Inthanon – der Norden Thailands

Unterkunft: ****Lanna Palace 2004 Hotel (Chiang Mai)

14.-19. Tag: Bucht von Phangnga – Thailands Süden; Rückreise

Unterkunft: ****Krabi Success Resort (Ao Nang, Provinz Krabi)

 

 

 

Für Details und weitere Informationen klicken Sie bitte auf untenstehende Reiseabschnitte:

Unterkunft: ****Chaeroen Thani Princess Hotel (Khon Kaen)

1. & 2. Tag: Anreise und Phimai

Anreise mit dem Zug zum Flughafen Frankfurt (Rail&Fly); Flug Frankfurt-Bangkok (Ankunft in Bangkok am Morgen des 2. Tages; Fahrt mit komfortablem Reisebus von Bangkok über Phimai (ausgiebige Mittagspause) nach Khon Kaen

Nach der Mittagspause stoßen wir im Phimai Historical Park auf imposante Ruinen aus der Zeit der Khmer, die im 8. Jahrhundert die Region beherrschten. Phimai mit seinem Tempelbauten war Vorbild für die etwas später errichteten Anlagen von Ankor Wat.

3.-5. Tag: Khon Kaen – der Isan

Die Bewohner des Isan sind überwiegend Lao, wodurch sich ein interessanter Vergleich mit den Thai ergibt, und der Kultur der Lanna im Norden des Landes. Bei allen drei Völkern handelt es sich zwar um Thai-Völker, aber zwischen den verschiedenen germanischen Völkern gibt es schließlich ebenso den ein oder anderen kleinen Unterschied.

Neben dem bunten Treiben auf den zahlreichen Märkten, inklusive Nachtmarkt, der Großstadt Khon Kaen, steht das typisch ländliche Leben in der Region in unserem Interesse. Bei unseren Tagesausflügen schauen wir in traditionellen Dörfern, weit ab von den üblichen Wegen des Tourismus, u.a. hinter die Kulissen der landesüblichen Landwirtschaft: von der Brandrodung über Reis- und Zuckerrohranbau bis hin zur Betelproduktion.

Das Phetchbun-Gebirge und das Khorat-Plateau, mit faszinierenden Fledermaushöhlen und dem Nam Nao Nationalpark (Monsunwald) im Westen von Khon Kaen, sind eine unvergessliche landschaftliche Kulisse. Hier betrachten wir u.a. das Klima und das damit verbundene Wasserangebot der Region, das durch Trocken- und Regenzeit gesteuert, neben der Vegetation und der Tierwelt natürlich auch die Tätigkeit des Menschen grundlegend beeinflusst.

Nördlich von Khon Kaen betrachten wir eine weitere wichtige Lebensgrundlage für die Landwirtschaft etwas genauer: den Boden. Nach einem Besuch in Ban Khok Sanga (Sitz des King Cobra Club of Thailand) – mit spannenden Darbietungen – führt uns der Weg zu einem ländlichen Markt in einem der letzten größeren Trockenwaldgebiete der Region.

Unterkunft: **** Grand China Hotel (Bangkok)

Am frühen Morgen Linienflug von Khon Kaen in die Stadt die niemals schläft: mit über 12 Millionen Einwohner herrscht in der Metropole Bangkok rund um die Uhr ein reges Treiben.

Im historischen Stadtzentrum besuchen wir den in der Morgensonne besonders glitzernden Wat Phra Kaeo mit Königspalast (u.a. Thronsaal). In ihm wird Thailands größtes Heiligtum, der Smaragd-Buddha verehrt. Nicht weniger prächtig ist die Tempelanlage des Wat Po mit dem berühmten, 46 m langen Liegenden Buddha.

Mit über einer Million Einwohnern ist China Town ein Kapitel für sich. Vorbei an riesigen Blumenmärkten, durch enge Gassen in denen von Textilien, über modernste Elektronik, bis hin zu teuerstem Edelsteinschmuck alles angeboten wird, was man sich vorstellen kann, erreichen wir anschließend mit der klimatisierten Hochbahn modernste Geschäftsviertel mit luxuriösen Einkaufszentren der Superlative. Die alte Hauptstraße von China Town ist nach wie vor das größte Goldhandelszentrum der Stadt – nicht weit davon befindet sich unser Hotel, mitten am Puls der Stadt, von wo aus die meisten und interessantesten Lokalitäten gut zu erreichen sind.

Auf unserem Programm stehen des Weiteren eine ausgiebige Bootsfahrt über die Khlongs (Wasserstraßen) von Thonburi und eine abendliche Fahrt auf dem Chao Phraya, mit festlichem Dinner und traditioneller Unterhaltung.

Ein ganzer Tag ist den Ruinen der einst mächtigen Königsstadt Ayutthaya (UNESCO-Welterbe), ca. 35 km nördlich von Bangkok, gewidmet. Ein weiterer Tag steht vollständig zur freien Verfügung.

Unterkunft: ****Lanna Palace 2004 Hotel (Chiang Mai)

Flug nach Chiang Mai, einst Hauptstadt von Lanna Thai (über Jahrhunderte eigenständiges Königreich) und bis heute mit über 100 Tempelanlagen wichtiges Zentrum des Buddhismus.

Verschiedene Exkursionen führen uns zu den östlichen Ausläufern des Himalaya und auf den Doi Inthanon (National Park), mit 2.565 m höchster Berg Thailands (tropischer Nebelwald und Bergwald, Bergdörfer der Hmong und der Karen) und nach Lampang, wo u.a. einer der ältesten Tempel im Lanna-Baustil sowie Tempel im burmesischen Baustil auf uns warten.

Im waldreichen Bergland südöstlich von Chiang Mai (u.a. gehört Teak zu den hier heimischen Arten) besuchen wir das Thai Elephant Conservation Center dem einzigen Elefantenkrankenhaus der Welt. Nach einer Darbietung, in der die verschiedenen Arbeitstechniken mit Elefanten in der Waldwirtschaft erläutert werden, unternehmen wir einen kleinen Ausritt mit Elefanten des Camps.

14.-18. Tag: Der Süden

Unterkunft: ****Krabi Success Resort (Ao Nang, Provinz Krabi)

Flug nach Phuket und Fahrt durch herrliche Karstlandschaften entlang der Bucht von Phangnga nach Krabi und zum Hotel in Ao Nang (80 m vom Strand)

Auf dem Programm stehen Höhepunkte wie eine mehrstündige Bootsfahrt durch die Mangrove (Than Bokkharani National Park) und durch die faszinierende Karstlandschaft in der Bucht von Phangnga (insg. rd. 40 km).

Eine Wanderung führt uns in den tropischen Regenwald (Chao Phanom Bencha National Park) mit gigantischen Baumriesen und tosenden Wasserfällen.

Wir besuchen eine Kautschukplantage, sehen uns eine Aquakultur (Zucht von Riesengarnelen) an und erfahren alles über den Anbau von Ölpalmen und Ananas. Nach dem Besuch einer Forschungsstation für Meerestiere steht der Nachmittag zur Verfügung für einen Strandbesuch. Ebenso der Vormittag des nächsten Tages, bevor es nachmittags zum Flughafen nach Krabi geht, von wo aus die Heimreise beginnt.

(Möglichkeit zur individuellen Verlängerung auf Anfrage möglich)

18. & 19. Tag: Rückreise

Am Abend des 18. Tages Linienflug von Krabi nach Bangkok und Weiterflug nach Frankfurt; dort Ankunft am frühen Morgen des 19. Tages und Bahnfahrt zum Heimatort (Rail&Fly)

Sie können sich das Reiseprogramm auch als (druckbare) PDF-Datei herunterladen:
Detailliertes Reiseprogramm