Südfrankreich in Tornac / Anduze

Überblick

Mögliche Programmpunkte und Tagesexkursionen:

  • leichte Wanderung um Tornac mit Betrachtung der mediterranen Vegetation sowie der einstigen und heutigen Landnutzung; den Abschluss bildet eine Weinprobe in der örtlichen Winzer-Genossenschaft
  • Anduze (charmante, typisch südfranzösische Kleinstadt, einst Zentrum der Hugenotten)
  • von den Cevennen (Parc Nacional des Cévennes - Biosphärenreservat) zur Causse Méjean mit der Aven Armand (Karsthöhle mit den Dimensionen einer Kathedrale) und zum Gorges du Tarn (tiefe Schlucht) mit dem mittelalterlichen Ste. Enimie
  • auf den Mont Aigoual (1565 m), die Gorges de la Jonte (Beobachtung frei lebender Geier) und zu den bizarren Kalkformen von Montpellier-le-Vieux (Causse Noir)
  • durch die Gorges de la Vis (tief eingeschnittener Canyon im Causse de Blandas) nach Roquefort (mit Besichtigung der Fabrikation des weltberühmten Höhlenkäses) und zum Viaduc de Garrique (mit 343 m Höhe die Brücke mit den höchsten Brückenpfeilern der Welt)
  • Ortschaften und Festungen des Templer-Ordens
  • zum römischen Kulturerbe mit der Pont du Gard und Nîmes
  • zum Bergbau in Aès (Besichtigung Kohlebergwerk) und zur Bambouseraie (größte Bambusanpflanzung Europas)
  • Tagesausflug in die Provence (Tarascon, les Baux und Arles)
  • Tagesexkursion in die Camargue mit ihrer faszinierenden Deltalandschaft und frei lebenden Flamingos sowie den Ortschaften Stes-Maries-de-la-Mer und Aigues-Mortes (mittelalterliche Stadt mit imposanter, vollständig erhaltener Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert)
  • Avignon mit dem Papstpalast

  • Montpellier mit seiner imposanten Altstadt

Natürlich können auch andere Tagesziele auf Ihren Wunsch ins Programm aufgenommen werden. Alle Ausflüge werden mit Kleinbussen (inklusive Fahrer) durchgeführt.