Südfrankreich in Tornac / Anduze

Überblick

Mögliche Programmpunkte und Tagesexkursionen:

  • leichte Wanderung um Tornac mit Betrachtung der mediterranen Vegetation sowie der einstigen und heutigen Landnutzung; den Abschluss bildet eine Weinprobe in der örtlichen Winzer-Genossenschaft
  • Anduze (charmante, typisch südfranzösische Kleinstadt, einst Zentrum der Hugenotten)
  • von den Cevennen (Parc Nacional des Cévennes - Biosphärenreservat) zur Causse Méjean mit der Aven Armand (Karsthöhle mit den Dimensionen einer Kathedrale) und zum Gorges du Tarn (tiefe Schlucht) mit dem mittelalterlichen Ste. Enimie
  • auf den Mont Aigoual (1565 m), die Gorges de la Jonte (Beobachtung frei lebender Geier) und zu den bizarren Kalkformen von Montpellier-le-Vieux (Causse Noir)
  • durch die Gorges de la Vis (tief eingeschnittener Canyon im Causse de Blandas) nach Roquefort (mit Besichtigung der Fabrikation des weltberühmten Höhlenkäses) und zum Viaduc de Garrique (mit 343 m Höhe die Brücke mit den höchsten Brückenpfeilern der Welt)
  • Ortschaften und Festungen des Templer-Ordens
  • zum römischen Kulturerbe mit der Pont du Gard und Nîmes
  • zum Bergbau in Aès (Besichtigung Kohlebergwerk) und zur Bambouseraie (größte Bambusanpflanzung Europas)
  • Tagesausflug in die Provence (Tarascon, les Baux und Arles)
  • Tagesexkursion in die Camargue mit ihrer faszinierenden Deltalandschaft und frei lebenden Flamingos sowie den Ortschaften Stes-Maries-de-la-Mer und Aigues-Mortes (mittelalterliche Stadt mit imposanter, vollständig erhaltener Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert)
  • Avignon mit dem Papstpalast

  • Montpellier mit seiner imposanten Altstadt sowie spannenden Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts

     

Natürlich können auch andere Tagesziele auf Ihren Wunsch ins Programm aufgenommen werden. Alle Ausflüge werden mit Kleinbussen (inklusive Fahrer) durchgeführt.