Sie sind hier: Studienreisen / Spanien (3) / Hispania incognita

Hispania incognita

unbekanntes Spanien - Kastilien, Aragon, Valencia

Allgemeines

Bergstädtchen Albarracin, Region Aragon
Bergstädtchen Albarracin, Region Aragon
Naturpark Monasterio de Piedra
Naturpark Monasterio de Piedra
Unsere Unterkunft für die ersten beiden Tage ist der Parador von Siguenza
Unsere Unterkunft für die ersten beiden Tage ist der Parador von Siguenza

12 Tage Studienreise zwischen Madrid und Mittelmeer

Kennen Sie Siguenza? Waren Sie schon einmal in Albarracin, Calatayud, Consuegra oder Teruel? Diese Orte liegen nicht auf einer der spanischen Touristeninseln oder am Mittelmeer, sondern im ländlichen Hinterland zwischen Madrid und Valencia in den Regionen Kastilien-La Mancha, Aragon und Valencia - und genau das macht sie für diese besondere Exkursion attraktiv. Es geht bei dieser Reise darum, ein vom Massentourismus bisher verschontes Spanien zu erleben. Bisher verschont deshalb, weil diese Orte mit ihren zum Teil geradezu erlesenen Sehenswürdigkeiten in wundervollen Landschaften durchaus großes touristisches Potential haben. Es ist aber fast nur der spanische Binnentourismus selbst, der diese Orte kennt und selbst viele Spanier wissen nichts mit diesen Namen anzufangen.

Jeder hat schon einmal von den weißen Dörfern Andalusiens gehört, aber wer, von den nicht weniger malerischen schwarzen Dörfern am Südabfall des kastilischen Scheidegebirges, mit Namen wie Cogolludo oder Valverde de los Arroyos? Am bekanntesten sind sicher noch die kleinen Städte Teruel und Cuenca, die beide zum spanischen Weltkulturerbe zählen. Erstere wegen ihres einmaligen Stadtensembles im Mudejar-Stil, Zweite wegen ihrer mittelalterlichen Altstadt mit den hängenden Häusern. Valencia, drittgrößte Stadt Spaniens, ist ein bewußter Kontrapunkt dazu und zeigt u.a., dass auch die postmoderne spanische Architektur faszinieren und begeistern kann.

Auch das Kennenlernen von Natur und Landschaft ist ein wichtiger Bestandteil der Exkursion, sei es an der Mittelmeerküste mit den unendlichen Reisfeldern und dem Naturschutzgebiet von Albufera oder in den wunderbaren Bergregionen unserer Rundreise (Naturpark Monasterio de Piedra, Karstlandschaft von “La ciudad encantada", Naturpark von Cabañeros). Windmühlen in einer Landschaft, wie man es sich a la Don Quixote vorstellt, sind neben vielem anderen mehr, natürlich ebenfalls garantiert.

Mehrere Übernachtungen, in heute zu komfortablen Hotels umgewandelten historischen Gebäuden tragen zum besonderen Flair dieser Reise mit bei.

Termin

12 Tage
04.09.-15.09.2019

Downloads

 Reiseprospekt (349 KB)
 Detailprogramm (1.6 MB)