Sie sind hier: Studienreisen / Spanien (2) / Zentralspanien

Mitten in Spanien

Kastilien - Extremadura - Madrid

Allgemeines

Alte Brücke über dem Rio Pusa in der La Jara
Alte Brücke über dem Rio Pusa in der La Jara
Blüten der Lackzistrose, Kastilien
Blüten der Lackzistrose, Kastilien
Stamm einer geschälten Korkeiche, Kastilien
Stamm einer geschälten Korkeiche, Kastilien

12 Tage Studienreise nach Zentralspanien

Spaniens Mitte ist faszinierend, kulturell und landschaftlich mehr als abwechslungsreich und doch in weiten Teilen ein ursprüngliches, touristisch kaum entdecktes Land. Auf dieser Reise erleben wir das iberische Kernland umfassend in all seiner Schönheit und seinen Schattierungen. Wir haben eine Route gewählt, die nicht nur die einmaligen Städte mit ihren kulturellen Höhepunkten zum Gegenstand der Exkursion macht, sondern auch in die nicht weniger schönen Naturlandschaften einführt. Um auf der Rundreise nicht täglich das Quartier wechseln zu müssen, gibt es vier feste Stationen: Toledo, Guadalupe, Salamanca und Madrid. Damit wir das Flair dieser Städte optimal genießen können, nehmen wir jeweils Quartier in kleinen Hotels inmitten der historischen Altstädte. Dies ermöglicht auch einmal Entdeckungen auf eigene Faust. Abgesehen von der Hauptstadt gehört jede dieser Altstädte zum UNESCO-Weltkulturerbe. Von hier aus unternehmen wir jeweils Ausflüge zu weiteren Sehenswürdigkeiten von Natur und Kultur in der Umgebung. Kleine naturkundliche Wanderungen natürlich eingeschlossen. Erleben werden wir auch ein typisch kastilisches Dorf und seine Menschen im dünnbesiedelten Gebiet zwischen den Montes de Toledo und dem Rio Tajo. Erste Etappe ist Toledo. Nirgendwo sonst in Zentralspanien ist das maurische Erbe Spaniens so lebendig und greifbar wie hier. Nächste Etappe ist das Wallfahrtsstädtchen Guadalupe, dessen berühmtes königliches Kloster sich vor einer imposanten Bergkulisse in wildromantischer Landschaft erhebt. Von hier aus besuchen wir die Städte der Extremadura Cáceres (Weltkulturerbe) und Trujillo, in denen die Zeit der Eroberung der Neuen Welt lebendig wird. Nach Salamanca, ins Grenzland zu Portugal führt das nächste Etappenziel und von dort auch nach Avila (Weltkulturerbe), der höchstgelegen Provinzhauptstadt Spaniens, die sich ihr mittelalterliches Aussehen bis heute bewahren konnte. Eine echte Zeitreise! Auf dem Weg zur letzten Station Madrid besuchen wir die imposante Schlossanlage El Escorial (Weltkulturerbe) vor den Toren der Hauptstadt. Unser Quartier inmitten des historischen Zentrums, erlaubt gerade hier am Leben der Stadt teilzuhaben, und die vielen Monumente einfach zu erreichen. Bei einem Ausflug an die Peripherie der Metropole erleben wir zudem das nicht weniger beeindruckende Madrid der Postmoderne.

Termine

12 Tage
12.-23.09.2017
14.-25.09.2018

weitere Termine auf Anfrage**

Downloads

** Diese Reise kann auch für eine von Ihnen selbst zusammengestellte Gruppe durchgeführt werden! Unterkunft, Programm und Reisetermin können in diesem Fall ganz auf die Vorlieben Ihrer Gruppe abgestimmt werden.
undefinedBitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.